Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: [MfK] Mundane fabulous Knights - Eine Gilde für Guild Wars (2). Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 11. April 2007, 21:44

Kindermund!

Mama hat einen Hasen zum Abendbrot gemacht. Da die Kinder dieses Tier sehr
lieb hatten, verheimlicht sie ihnen die Wahrheit. Der kleine Junge isst mit
sehr viel Appetit und fragt seinen Papa, was es denn ist.

Der Papa sagt ganz stolz: "Ratet einmal? Ich gebe euch einen Hinweis. Ab und
zu nennt Mama mich so!"

Da spuckt die Tochter alles aus und sagt zu ihrem Bruder: "Iss das bloss
nicht, das ist ein Arschloch!"
Rechtschreibfehler sind gewollt - nicht zufällig!
*07*

2

Mittwoch, 11. April 2007, 22:05

RE: Kindermund!

*D*

Marino P.

unregistriert

3

Donnerstag, 19. April 2007, 18:11

Abschnitte aus Kinderaufsätzen


Am Sonntag kamen die neuen Glocken für unsere Kirche. Der Bürgermeister hielt eine lange Rede. Dann schüttelte ihm der Pfarrer die Hand. Anschließend wurden sie aufgehängt.

Der Zug hielt mit kreischenden Bremsen und die Fahrgäste entleerten sich auf den Bahnsteig.

Caesar machte das Lager voll und jeder stand stramm bei seinem Haufen.

Die Alm liegt hoch im Gebirge. Dort ist der Senner und die Sennerin. Im Frühjahr wird aufgetrieben, im Herbst abgetrieben.

Unsere Schule war früher ein Waisenhaus. Daran erinnert über dem Eingang eine eingehauene Frau, die vorne einen Knaben und hinten ein Mädchen empfängt.

Mit starkem, großen Strahl geben die Feuerwehrleute ihr Wasser ab.

Der Landwirtschaftsminister ließ die Bauern zusammenkommen, denn die Schweine fraßen zuviel.

Beim Roten Kreuz widmen sich Männer und Frauen der Liebe. Manche tun es umsonst, andere bekommen es bezahlt.

Nachdem die Männer 100m gekrault hatten, wickelten die Frauen ihre 200m Brust ab.

Meine Tante schenkte mir eine Sparbüchse. Sie war ein Schwein. Sie hatte 2 Schlitze. Hinten einen für´s Papier, und vorne für´s Harte.

...und wir gingen mit unserer Lehrerin im Park spazieren. Gegenüber dem Park war ein Haus, wo die Mütter ihre Kinder gebären. Eine Gebärmutter schaute aus dem Fenster und winkte uns freudig zu.

Der Frühling ist der erste der 4 Jahreszeiten. Im Frühjahr legen die Hühner Eier und die Bauern Kartoffeln.

Vom Onkel wurde das Schwein in die Scheune gebracht und dort kurzerhand mit dem Großvater geschlachtet.

Als unser Hund nachts zu bellen anfing, ging meine Mutter hinaus und stillte ihn. Die Nachbarn hätten sich sonst
aufgeregt.

Vor 14 Tagen gab es in der Wirtschaft meiner Tante eine Schlägerei wegen einer Kellnerin, die sich auf der Straße
fortpflanzte.

Die Gleichberechtigung der Frau wurde verwirklicht. Dies gilt auch für den Verkehr. Auch hier nimmt sie die gleiche Stellung ein.

Heute kann jeder studieren, ohne auf den Beutel seines Vaters sehen zu müssen.

Die Menschen wurden früher nicht so alt, obwohl sie weniger Verkehr hatten.

Die Pferde trugen Rosetten in den Landesfarben am Kopf, am Geschirr und an den Schwänzen. Jeder Mann war ähnlich geschmückt.



Meine Güte wenn die Kinder wüssten was die da geschriben haben :D:D

Vai-Dom-Hastur

Fortgeschrittener

  • »Vai-Dom-Hastur« ist männlich

Beiträge: 193

Registrierungsdatum: 9. November 2006

Wohnort: Elam bzw Rotenburg/W.

Beruf: Kfz-Mechaniker

Gilde: MfK / RB

  • Private Nachricht senden
70

4

Donnerstag, 19. April 2007, 22:37

hrhr alles sehr nice :)
Ich bin Shutruk Nahhunte König von Anshan und Susa, Herrscher über das Land Elam. Ich zerstörte Sippar, nahm die Stele von Naram-Sin und brachte sie nach Elam, wo ich sie zu Ehren meines Gottes aufstellte

Social Bookmarks

Thema bewerten