Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: [MfK] Mundane fabulous Knights - Eine Gilde für Guild Wars (2). Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 15. Mai 2007, 07:23

Rollenspiel in MMOGs - Was nervt, was gefällt?

Immer öfter liest und hört man die Abkürzung MMOG als Überbegriff für unser Lieblingsgenre. Man könnte fast glauben, viele haben vollkommen vergessen, dass der Begriff MMORPG (Massively Multiplayer Online Role Playing Game) überhaupt existiert. Wurde das Rollenspiel aus der Bezeichnung des Genres etwa zu Recht ausgeklammert? OnlineWelten geht der Sache nach. Hier ein Auszug:
Erst Denken, dann Spielen

[...] Wie alles in einem MMOG beginnt es auch hier bei der Charaktererstellung. Wer sich dabei ein klein wenig Zeit nimmt und sich überlegt, welche Rolle er gern verkörpern würde und wie die Hintergrundgeschichte zu dieser Rolle im Groben aussehen könnte, der legt den Grundstein zu einem glaubwürdigen Charakter. Wo und wie ist mein Charakter aufgewachsen? Wer waren seine Eltern? Was hat ihn geprägt und was sind seine Ziele? Was sind seine Stärken und vor allem, was sind seine Schwächen und Ängste?

Um dem Aufschrei empörter Vollblut-Rollenspieler vorzubeugen: Nein, natürlich kann man nach wie vor schönes Rollenspiel in den Weiten der Onlinewelten finden. Die Frage ist nur, was versteht man eigentlich unter "gutem" Rollenspiel?


[URL=http://mmog.onlinewelten.com/specials,id1883,0,mmogs_mmorpgs_frage_nach_dem_rollenspiel.html]Ganzer Artikel:[/URL]
Rechtschreibfehler sind gewollt - nicht zufällig!
*07*

Social Bookmarks

Thema bewerten