Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: [MfK] Mundane fabulous Knights - Eine Gilde für Guild Wars (2). Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 26. Juni 2007, 14:55

Neuer GW:EN Artikel auf Gamespy

Ben Miller spricht mit einer menge Leute dieser Tage, so auch mit GameSpy. Das Thema dabei ist natürlich die kommende Erweiterung Eye of the North. Jedesmal finden sich immer ein paar neue kleine Details, so auch hier.

So erfahren wir, dass die religiöse Kaste der Charr noch immer deren Gesellschaft zu weiten Teilen im Griff hat, obwohl wir Spieler deren Götter besiegt, zermalmt und gefarmt haben. Ich schlage vor wir ändern das, indem wir in GW:EN die religöse Kaste besiegen, grinden und farmen. Ben Miller kündig desweiteren an, dass es für Ascalon und Kryta mal wieder schlecht aussieht und die Entwickler ihren kollektiven postapokalyptischen Fetisch an den beiden beliebten Königreichen austoben werden. Weil die Spielmechanik von GW2 größtenteils auf dem Konflikt der fünf Spielerrassen gegen unbekannten dämonischen Gegenspieler X basiert, sollen die Menschen etwas weiter an den Rand der Auslöschung getrieben werden.

Auch zur Halle der Monumente steht Neues in dem Artikel, weil es sich dabei aber um kein wörtliches Zitat handelt würde ich das sehr mit Vorsicht genießen. "Ein Museum um Items und Fertigkeiten zu transferieren", irgendwas muss da beim Interview falsch verstanden worden sein, oder das Ding wurde komplett geändert und befindet sich jetzt im Widerspruch zu früheren Informationen. Da darf man schon mehr auf die genannten Dungeonmechaniken geben, denn der PvE Teil des Spiels entfernt sich weiter vom reinen Monstermetzeln. Von Geheimtüren und indirekten Bosskämpfen ist die Rede, von versteckten Schätzen und PvE-Skills als Questbelohnungen.

Pressemeldung
Rechtschreibfehler sind gewollt - nicht zufällig!
*07*

2

Dienstag, 26. Juni 2007, 18:09

Irgendwie ist mir so, als hätte ich den Artikel schonmal auf Deutsch gesehen... hab jetzt zwar nur die ersten 2 Absätze gelesen, aber ich glaub das kenn ich ^^

Ich guck ma ob ich ihn finde...

Social Bookmarks

Thema bewerten