Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: [MfK] Mundane fabulous Knights - Eine Gilde für Guild Wars (2). Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Samstag, 12. Januar 2008, 00:55

Klarstellung zu den Sperrungen beim Mallyx-Exploit!

Gaile Gray hat in den Foren von GuildWarsGuru eine Stellungnahme zu den Sperrungen beim Mallyx-Exploit abgegeben. Darin weißt sie nochmals darauf hin, dass niemand gesperrt wurde, weil er den Exploit 1-2Mal ausgenutzt hatte, um zu vermeiden, dass "unschuldige" gesperrt wurden. Gesperrt wurden hingegen all jene, die den Exploit mehrfach und offensichtlich absichtlich ausgenutzt haben, bzw. durch Manipulation des Clients erst recht gegen die Verhaltensregeln verstoßen haben.
Ein derart hartes Vorgehen erschien notwendig, da es sich hierbei nicht um etwas im Stile des Gildenhallen-Exploits - gemeint ist das Reisen in einen "normalen" Außenposten, den man nur noch nicht zuvor freigeschalten hatte - handelte, sondern vielmehr ein nicht zugänglicher Außenposten durch Manipulation des Clients bzw. mit Hilfe solcher Spieler betreten werden konnte. Dies stellt einen schweren Verstoß gegen bereits genannte Verhaltensregeln dar, da nicht nur ein enormer Vorteil dadurch erlangt werden konnte, sondern zudem auch ein "verbotenes" Gebiet mit Hilfe von Clientmanipulationen - und zwar weitab irgendwelcher Dinge wie Texmod - zugänglich gemacht wurde. Die Tatsache, dass der Außenposten weder auf irgendeiner Karte, noch normalerweise auch nur irgendwie zugänglich gewesen wäre, sowie die oftmals aufgezeichneten Chatlogs, dass man es Geheim halten solle, hätten allen Spielern Warnung genug sein müssen.
Laut Aussage von Gaile hängt aber die komplette Existenz der Domäne der Pein mit diesem versteckten Außenposten zusammen, weswegen es auch offenbar nicht möglich war, und auch in Zukunft nicht möglich sein wird, ihn zu entfernen. Hier die komplette Aussage, von der ihr euch am besten selbst ein Bild machen solltet:
Rechtschreibfehler sind gewollt - nicht zufällig!
*07*

Social Bookmarks

Thema bewerten