Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: [MfK] Mundane fabulous Knights - Eine Gilde für Guild Wars (2). Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 20. Juli 2010, 10:27

GW2: Heilung und Tod / Fragen und Antworten




Von all den kürzlich enthüllten Details zum Spielprinzip von Guild Wars 2, enthält vor allem der Artikel über "Heilung und Tod"auf der offiziellen Website die wohl interessantesten Informationen. Es soll keine Klasse mehr geben, die sich ganz auf das Heilen spezialisiert - ebenso wird mit vielen Mechaniken bekannter Rollenspiele gebrochen. Sterben gehört zum Alltag vieler Rollenspieler - doch auch hier will man bei ArenaNetneue Wege gehen, und sich von traditionellen, ausgetretenen Trampelpfaden verabschieden.


Wohin aber führt dieser neue Weg? TenTonHammer hat Fragen an die Entwickler gestellt - hier die Antworten:

Als wir zum ersten Mal von der Entfernung einer dedizierten Heilerklasse und dem Hinzufügen des Downed-Status, den Erholungs- und Wiederbelebungsmechaniken lasen waren wir hier bei der Ten Ton Hammer Guild Wars 2 Community sehr gierig darauf, mehr darüber zu erfahren. Jon Peters, Game Developer für Guild Wars 2 bei ArenaNet war klasse genug uns mit einigen frischen Einblicken in jedes dieser Gebiete, sowie mit einigen erweiterten Informationen darüber, inwiefern wir Abänderungen der Mechaniken im PvP erwarten können, zu versorgen.

Ten Ton Hammer:
Zwar sollte die Fähigkeit, gefallene Kameraden wiederzubeleben oder sie wieder ins Gefecht zu schicken für hervorragendes Gruppenspiel sorgen, aber inwiefern kann verhindert werden dass der Downed-Modus während des Solospiels das unvermeidliche Nickerchen im Dreck nur weiter hinauszieht?

Jon Peters:
Die einfache Antwort darauf ist Erholung. Man kann den Fakt, dass man sich mit einem Kill wieder vom Downed-Status erholen kann dazu nutzen taktische Situationen in schwierigeren Kämpfen zu schaffen, bei denen man sich dadurch länger am Leben halten kann. Wenn ihr es nicht schafft euch wieder aufzuraffen könnt ihr darauf warten dass euch jemand wiederbelebt. Da jeder in Guild Wars 2 jeden anderen wiederbeleben kann und da wir einige Dinge unternehmen werden um zum wiederbeleben anderer Mitspieler anzuregen, ist es unsere Erfahrung dass, wenn ihr nur ein wenig wartet, jemand kommen und euch wiederbeleben wird. Wenn das nicht der Fall sein sollte könnte ihr euch natürlich stets an einem Wegpunkt wiederbeleben lassen und von da aus wieder in die Action starten.

Ten Ton Hammer:
Obwohl es nicht annähernd so viel Spaß macht wie das System, das für Guild Wars 2 angekündigt wurde, hilft der Sterbemalus in Guild Wars doch sehr in PvP-Kämpfen das Ruder herumzureißen indem man es schafft Schlüsselspieler des gegnerischen Teams zu besiegen. Werden der Downed-Zustand und damit zusammenhängende Fertigkeiten, sowie die Erholungsmechaniken in PvP-Kämpfen anders funktionieren als in PvE-Situationen um Pattsituationen auf ähnliche Art zu verhindern?

Jon Peters:
Überwiegend werden Tod, Erholung und Wiederbelebung im PvP genauso wie im PvE arbeiten. Der Unterschied wird darin bestehen dass man auf die gleiche Weise, wie man einen befreundeten Spieler wiederbeleben kann, auch einen Gegenspieler anvisieren könnte um einen starken Finishing Move auszuführen und ihn geradewegs in den „Besiegt“-Modus zu senden.
Natürlich hilft dies, Pattsituationen aufzubrechen. Allerdings wird Guild Wars 2 PvP etwas ganz Anderes als der Guild Wars 1 Mexican Flag Patt sein wird wo jeder sich nur in Position bringt bis eine winzige Schwachstelle die geringe Chance bietet etwas zu erreichen. Dieses Konzept versuchen wir zu vermeiden. In Guild Wars 2 geht es ums töten, nicht darum nicht zu sterben. Es geht darum, Risikosituatioen anzunehmen sowie Heldentaten zu begehen und dies ist einer der Gründe warum Sterbemali entfernt wurden.

Ten Ton Hammer:
Unsere Leser scheinen sehr fasziniert von der Idee Gruppen rund um die Rollen von Schaden, Kontrolle und Support aufzubauen. Wird es mangels einer vorbestimmten Heilerklasse für Spieler, die nach wie vor diese Art des Supports mögen möglich sein Builds bei bestimmten Klassen zu bauen die grundsätzlich genau wie eine dedizierte Heilerrolle funktionieren oder wird Heilung so wie wir sie kennen auf eine weiterreichende Bedeutung ausgedehnt um die Interaktion von bestimmten Klassen in einer Gruppe zu erfassen?

Jon Peters:
Es ist für einen Charakter nicht möglich ein Build zu bauen, welches sich alleine auf Heilung oder Unterstützung konzentriert. Obwohl ich dies sage ist es immer noch möglich Builds zu erschaffen, die einen sehr großen Anteil an Supportmöglichkeiten aufweisen und wir haben festgestellt dass unsere dynamischen und aktiven Kämpfe Supportsituationen schaffen die sich nicht auf Fertigkeiten stützen die man allgemein als Supportskills sehen würde.
Zum Beispiel: Wenn ein Verbündeter nur noch wenig HP hat könnte jeder andere Mitspieler ganz einfach zwischen diesen und den Feind treten und Gegner, die Fernkampf einsetzen, dazu zwingen ihn statt den Verbündeten zu treffen. Oder ähnlich: Wenn ein Gegner im Begriff ist eine mächtige Attacke loszulassen, die den Verbündeten geradewegs in den angeschlagenen oder gar besiegten Zustand schicken würde, könnte jeder Spieler, der ein wenig Kontrollfaktor im Build hat diese Attacke verhindern, was eine sehr aktive Art der Verteidigung darstellt. Um es mit einem Sprichwort auszudrücken: die beste Verteidigung ist ein guter Angriff.

Ten Ton Hammer:
Das Konzept der zwischen Klassen auf interessante Art interagierenden Fertigkeiten ist mit den neuesten Enthüllungen einmal mehr aufgekommen. Wird es eine Möglichkeit geben zu erkennen welche Fertigkeiten mit welchen anderen während eines Kampfes überkreuzt werden können (zum Beispiel Pfeile durch die Feuerwand eines Elementarmagiers zu schießen), wie zum Beispiel eingeblendete Alarme oder Hervorhebungen in der Skill Bar, oder wird es ein Fall für das Trial and Error sein die effektivsten Fertigkeitenkombinationen zu finden?

Jon Peters:
Größtenteils werden klassenübergreifende Kombinationen ein Fall für Trial und Error sein. Diese Sachen werden weitestgehend ziemlich natürlich anmutende Kombinationen in der Welt sein und wir möchten dass die Spieler diese auftretenden Spielweisen durch experimentieren herausfinden.


Ten Ton Hammer möchte sich bei Jon Peters und dem Rest des Guild Wars 2 Teams bei ArenaNet ganz herzlich fürs versorgen mit zusätzlichen Informationen zum Angeschlagen-Modus, Erholung und Heilung in ihrem anstehenden Spiel bedanken. Für weiterreichende Informationen lest bitte „Die Evolution des Todes in Tyria“ und „Keine Heiler mehr?“ und kommt anschließend rüber in unsere Guild Wars 2 Foren und fügt eure Gedanken der Diskussion hinzu!


Diese News ist eine direkte Übernahme von TenTonHammer.
Rechtschreibfehler sind gewollt - nicht zufällig!
*07*

Arek Khar

Fortgeschrittener

  • »Arek Khar« ist männlich

Beiträge: 373

Registrierungsdatum: 2. Februar 2006

  • Private Nachricht senden
100

2

Dienstag, 20. Juli 2010, 14:01

RE: GW2: Heilung und Tod / Fragen und Antworten

hrhrhr trial und error. das wird spaßig^^
Mess With The Best, Die Like The Rest!!!

"Mir egal, ich bin bei Moe."

Saxxon

Meister

  • »Saxxon« ist männlich

Beiträge: 2 467

Registrierungsdatum: 24. November 2006

InGame-Nick: Saxxon Esprit

Wohnort: Saxxony

Beruf: Schrotter, Großer Kunsthandwerker und Marketender (Waffen, Schmuck u. v. m.)

Gilde: [MFK]

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 21. Juli 2010, 10:42

http://www.wartower.de/forum/showthread.php?t=885171


Die mit Abstand beliebteste Klasse fällt weg.
Man darf künftig Katzen, Photosynthesler mit spitzen Ohren und Außerirdische spielen.
Der Waldläufer wird nur mit Hündchen effektiv sein, kann nur noch einen Geist und eine Falle (pro Art) nutzen [sofern er in Reichweite bleibt], Unterbrechungen verlieren ihre Bedeutung,

Zitat

Die Kriegerfertigkeit Bogenschuß ...
selbst seine ureigne Domäne Bogenschießen wird von anderen Klassen übernommen, dafür verteidigt er sich mit 'Wirbelnden Äxten' (was für mich nicht mehr nach einer Haltung aussieht)...

In Außenposten wird es viele Minispiele geben.
Vieles mutet wie ein Geschicklichkeits-, Jump'n'run- oder Action-Spiel à la Unreal an.
...

Ich weiß wirklich nicht mehr, was mich an GW2-News begeistern soll. *gruebel*
Saxxon Esprit (Ing) — Magisches Gespür: 302%
Berufe: 500/ 400; Schreiber: 342 | Beherrschg.: 158 | Titel: 38 | Exotischer Jäger | Erleuchtet | Meister des Baus | Ex Machina
Trittbrettpfarrer (Wä) | Feindschmecker (N) | Apokalyptusbonbon (M) | Flanierraupe (W) | Sicherheizbeamter (E)
Schrätteli (Wg) | Tsching der Assa (D) | Keyser Söße (K) | War On Error (K)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Saxxon« (21. Juli 2010, 11:26)


Social Bookmarks

Thema bewerten