Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: [MfK] Mundane fabulous Knights - Eine Gilde für Guild Wars (2). Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Sonntag, 17. Oktober 2010, 16:39

State of the Game PvE #40: Luxussteuer

Welchen Geldbetrag bekommt man mit welcher Leichtigkeit aus dem Konsumenten heraus? Das ist die Frage, die sich ein Spielepublisher stellt, eine andere gibt es nicht. In der Regel kein Problem, denn man ist ja williger Kunde. Ein wenig komplizierter, als der einmalige Tauschhandel nach dem Prinzip Spiel gegen Euros, sind die Dinge aber doch geworden. 50 Tacken aus dem Kunden zu leiern und im Gegenzug ein Spiel zu liefern ist altmodisch, etwas mehr Geld darf es schon sein, schließlich sind auch die Entwicklungskosten im Vergleich zu früher gestiegen und die Anzahl der Kunden lässt sich nicht beliebig vergrößern. Aber 80€ würde nicht jeder zahlen, wenn ein Spiel zu dem Preis im Regal steht. Mit Special Editions, in die man Plastikmüll aus China für 2€ steckt und dann den Preis um 20€ erhöht, erreicht man auch nicht jeden. Will man den Gewinn, den man pro User erzielt, hochschrauben, muss man an vielen Fronten fleißig werden. Aus den sehr ausführlich dokumentierten Geschäftszahlen von EA kann man gut ablesen, dass bereits 20% des Geschäfts Online stattfindet. Darauf kann man sich als großer Publisher nicht verlassen, aber in Sachen Zusatzeinnahmen ist der Markt zu groß, um ihn zu ignorieren. Die allgegenwärtige Strategie ist es, mit Kleinverkäufen den Umsatz pro Durchschnittskunde von 50€ in Richtung 65€ entwickeln, das wäre völlig im Rahmen des Möglichen, die Frage lautet nur was leistet der Entwickler im Gegenzug für diese Abseits der Monatsgebühr ist downloadable Content das Schlagwort, aber dahinter verbergen sich Geschäftsmodelle, die unterschiedlicher nicht sein könnten. ...

Ganzer Artikel
Alle Artikel aus der Reihe State of the Game PvE findet Ihr unter diesem Link.
Rechtschreibfehler sind gewollt - nicht zufällig!
*07*

Social Bookmarks

Thema bewerten