Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: [MfK] Mundane fabulous Knights - Eine Gilde für Guild Wars (2). Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Sonntag, 21. November 2010, 16:28

Interview zu Herzen des Nordens auf Massively.com

Exklusives Interview: Guild Wars präsentiert Herzen des Nordens



Als wir unsere Helden zum letzten Mal sahen weinte Gwen verzweifelt in der Halle der Monumente und Keiran war verschollen. Zum Glück waren sachkundige Guild Wars Fans nicht allzu besorgt über das Schicksal des prominentesten Pärchens im Spiel. Dank Logan Thackeray und Ebonhawke in Guild Wars 2 war man sich sicher dass sich das Paar wiedersehen und irgendwann heiraten würde.

An diesem Punkt sind wir nun mit Herzen des Nordens, dem neuesten Content von Guild Wars, angelangt. Herzen des Nordens bringt neue Quests und Missionen ins Spiel, während derer man über die Suche nach Keiran zum Hochzeitsfest gelangt. Es gibt jede Menge Abwechslung, inklusive einem im Stil des Bonus Mission Pack gehaltenen Events, welches man als Keiran spielt, und einem Norn-Hochzeitsplaner, dem man ganz unbeschwert beim Arrangement der Zeremonie helfen muss. Den Höhepunkt des Ganzen stellt natürlich die Hochzeit selbst dar. Dazu gibt es fünf neue Kostüme, die man zu diesem Anlass tragen kann, sucht also eure liebste förmliche Kleidung aus und helft dabei die beiden Turteltauben wieder zusammen zu führen.

Wartet aber damit noch ein klein wenig, denn wir haben noch so viel mehr für euch! Wir freuen uns über den neuen Guild Wars Content genauso sehr wie der Rest der Community und bestürmten ArenaNet sogleich mit Fragen. John Stumme hatte einiges zu ihnen zu sagen und warf sogar ein paar Überraschungen mit in die Runde.

Massively:
Werden diese Ereignisse dieses Kapitel von Guild Wars: Beyond abschließen und uns als nächstes nach Cantha schicken? Werden alle losen Storyenden, wie zum Beispiel die Schicksale König Adelberns und Evennias, mit dem Ende von Herzen des Nordens abgeschlossen?

John Stumme:
Dieser Storybogen wird nicht alle Ereignisse auflösen die mit dem Krieg in Kryta aufgeworfen wurden. Einige der Dinge betreffs Ascalon sind Teil einer anderen Geschichte die wir im Laufe der Zeit erzählen werden. Was wir aber auflösen werden ist, wo Keiran die ganze Zeit über gesteckt hat und was er seit seinem Verschwinden im Vorfeld der Schlacht von Löwenstein getan hat. Ein Tipp: er hat nicht mit Zen-Steingärtnerei angefangen. Die Spieler werden die Möglichkeit seine Geschichte aus erster Hand zu erleben und mit Keirans Augen zu sehen was vorgefallen ist. Während der Ereignisse wird man auf eine Spielfigur stoßen, die eine Schlüsselrolle in der noch anstehenden Storyline von Winde der Veränderung einnimmt, und mit dieser zusammenarbeiten.

Massively:
Ist der Content rein optional oder wird er bestehende erforschbare Gebiet deutlich verändern, wie das beim Krieg in Kryta der Fall war?

John:
Der Content ist rein optional und wird bestehende Gebiete nicht nachhaltig verändern. In vier wiederholbaren Missionen werden aber einige Gebiete in Kryta und im Maguuma-Dschungel besucht und mal etwas anders erlebt.

Das Modifizieren eurer Begegnungen in erforschbaren Gebieten um damit euren Fortschritt in der Geschichte anzuzeigen und wie das Ganze die Welt beeinflusst wird etwas sein, das wir bei Winde der Veränderung öfter verwenden werden. Das wird eine große Story mit einigen, nun ja, Veränderungen - und dann fühlt es sich einfach besser an wenn die Spielwelt das auch quittiert und einen Sinn für den Fortschritt aufweist. Ich möchte dass die Spieler das Gefühl haben dass ihre Taten auch wirklich zählen.

Massively:
Kannst du uns einen Hinweis darauf geben welche Art von Quests und Belohnungen wir sehen werden?

John:
Wenn die ganze Storyline rund um die Rückkehr und die Hochzeit durch und alles gesagt ist werden die Leute einen weiteren Helden in ihrer Gruppe vorfinden. Wir haben in der Vergangenheit auch schon Helden auf diese Art und Weise hinzugefügt, vor allem natürlich mit M.O.X., in geringerem Ausmaß aber auch mit Zenmai und Olias. Das ist etwas, das ich in der Zukunft beibehalten möchte. Ich denke, es ist ziemlich cool wenn man als Spieler Zeit darin investiert, jemand neuen aufzubauen, mit ihm zusammen zu arbeiten und ihn sich schlussendlich seiner Gruppe anschließen zu lassen.

Ach übrigens, das scheint gerade ein hervorragender Zeitpunkt zu sein um anzukündigen dass wir versuchen werden einige Verbesserungen an Nahkampfhelden vorzunehmen um sie zu begehrenswerteren Kameraden zu machen. Koss vermisst euch und fragt sich was aus dem Funkeln geworden ist das er in euren Augen sah als er sich euch damals als erster Held eurer Gruppe angeschlossen hat. Vielleicht können wir diese liebevollen Gefühle zurückbringen.

Massively:
Werden die Kostüme im Spiel zu holen sein oder nur über den NCsoft Store?

John:
So wie die Kostüme, die wir bisher herausgegeben haben, werden auch diese über den Online Store zu kaufen sein. Kostüme haben sich als eine hervorragende Ware für Mikrotransaktionen erwiesen. Sie sind komplett optional, so dass Spieler sich niemals verpflichtet fühlen müssen sie zu kaufen (obwohl wir es natürlich zu schätzen wissen wenn sie es tun) und bieten den Spielern, die sie kaufen ein einzigartiges Aussehen. Es gehört zu unseren Zielen nicht in die Gefilde anderer Spiele vorzustoßen in denen Dinge verkauft werden von denen man meint sie zum Spielen des Spiels zu benötigen. Mikrotransaktionen werden immer vorherrschender in der Welt der Onlinespiele und sie helfen dem Live Team weiter zu bestehen und den Spielern neue Inhalte zu bieten. Nur weil dies eine Wahrheit darstellt bedeutet das nicht dass wir Wege verfolgen werden die uns den Spielern, die wir zu halten versuchen, entfremden würden.

Massively:
Was kannst du uns über die Design- und Entscheidungsprozesse hinter der Gestaltung dieser neuesten Kostüme erzählen?

John:
Wir haben es uns zu Eigen gemacht dass unsere Kostüme immer etwas mit den Inhalten zu tun haben, zu denen wir sie herausbringen, so dass beide Dinge sich ergänzen. Es wäre zwar im Bereich des Machbaren zu sagen: „Weißt du was toll wäre? Ein Kostüm eines Mursaat/Seherinnen-Hybrids.“ (Anmerkung für die Lore-Foren: bitte diesen Kommentar nicht überanalysieren). Ich bin sicher dass wir da etwas machen könnten das fantastisch aussähe, aber wie viele Spieler würden etwas wollen das keinerlei Bedeutung oder Relevanz in ihrer Spielwelt hätte? Im Fall dieser Hochzeit bilden die Kostüme den gelungenen Abschluss einer seit langem andauernden Geschichte und bieten zugleich eine passende Tracht für die Spieler, die selbst verkuppelt werden oder sich einfach schick einkleiden möchten. Als ich früher hier bei ArenaNet bei den Community Relations arbeitete (was vor ca. fünfzig Jahren der Fall war, damals, als mein Gehstock nur ein Bein hatte und nicht vier wie heute) bekam ich von Zeit zu Zeit Emails in denen Spieler um Unterstützung bei ihren eigenen Ingame-Hochzeiten baten. Ich hoffe wirklich dass Spielern wie jenen die Kostüme gefallen. Und selbst wenn ihr nicht bereit seid in nächster Zeit ein euer Leben veränderndes Bekenntnis abzulegen so könnt ihr doch wenigstens elegant und/oder mondän mit einem Zylinderhut aussehen.

Massively:
Keirans und Gwens Geschichte begann mit einer Reihe Wintertagsquests. Wie wird dieser Teil ihrer Geschichte in den diesjährigen Wintertag passen?

John:
Das ist tatsächlich etwas das wir uns zur Brust genommen und zugänglicher gemacht haben. Keirans Vorstellung und der Quest Content werden vom Wintertag abgespalten und verändert (sowohl was die Geschichte als auch die Anforderungen angeht) und arbeiten jetzt als ganz normale Quests. Vom Standpunkt eines neuen oder zurückkehrenden Spielers, die die Wintertagsfreude zuvor verpasst haben, wäre es es ein wenig verwirrend wenn dieser komische Keiran Thackeray auf einmal Teil der großen Story wäre. Es hätte also keinen Sinn für uns gehabt das weiter als wiederholbare Festtagsquest drin zu behalten, da es ja als Keirans Vorstellung dient – obwohl es natürlich Raum für tolle Comedyeinlagen gegeben hätte. Keiran hätte der erste Hauptcharakter Guild Wars sein können der an lähmendem Gedächtnisverlust leidet.

Massively:
Wird Gwen sich aktiv an der Suche nach Keiran beteiligen?

John:
Gwen wird am Ende der Geschichte rund um Keirans Rückkehr eine Rolle spielen. Während sich die Geschichte entfaltet werden die Beiden die meiste Zeit getrennt sein. So wie sich ihre Beziehung bisher entwickelte fand ich es am besten den Beiden Zeit zu geben zu wachsen und unabhängig von einander ihre Situation zu überdenken und so in Einklang zu gelangen. In Gwens Fall ist es eine sehr menschliche Sache von jemandem genervt zu sein der ständig um einen herum schwänzelt und versucht Zuneigung zu gewinnen. Aus den Erfahrungen meines eigenen Lebens kann ich mit gewisser Sicherheit sagen dass die meisten Frauen nicht nach jemandem suchen der sich einfach nur der Aufgabe hingibt sie glücklich zu machen. Ich glaube dass, wenn eine Beziehung funktionieren soll, beide in der Lage sein müssen auf eigenen Füßen zu stehen, so dass beide sich gegenseitig besser machen können. Wenn eine Person sich zu sehr auf die Andere verlässt oder nur für deren Glück lebt ist da immer eine Unausgeglichenheit in der Beziehung die sie auf lange Sicht ungesund macht. Bei Keiran fand ich dass er erwachsen werden musste. Wenn alles gesagt und getan ist wird er endlich mit seinem Gefühlswirrwarr aufgeräumt haben und wissen was getan werden muss um die Dinge richtig zu stellen.

Massively:
Ein Hochzeitsplaner der Norn wird für eine interessante Menschenhochzeit sorgen, mindestens! Wie ist es dazu gekommen?

John:
Eine der Sachen, die ursprünglich stärker zu Keirans Charakter gehören sollten war, dass er großen Ruf als Jäger genießen sollte. Er wurde von den Norn respektiert, was für einen Menschen zu Zeiten von Guild Wars zumindest ungewöhnlich war. Unglücklicherweise glaube ich dass diese seine Seite während der Ereignisse rund um den Krieg in Kryta nicht gut kommuniziert wurde, so dass er schließlich weit weniger heldenhaft wurde. Der Großteil der Entscheidungen die ich rund um Keirans Geschichte fällte (auch die, warum der Spieler als Keiran selbst durch die Missionen gehen würde) fielen um Keiran als einen wachsenden Charakter darzustellen und ihn als das darzustellen, als das er gesehen werden sollte. Am Ende, nachdem Keiran also triumphierend zurückgekehrt ist, stattet ihm einer seiner alten Nornfreunde einen Besuch ab und entscheidet, nachdem er die Neuigkeiten gehört hat, dass die Zeremonie auf Nornart gehalten werden muss. Dies sei die einzig ziemende Weise für solch große Helden. Überhaupt, wer könnte irgendetwas besser machen als ein Norn?

Massively:
Wo wird die Hochzeit stattfinden?

John:
Die Hochzeit wird in einer neuen Version von Olafsheim stattfinden, die natürlich entsprechend des Geistes der Festivitäten dekoriert ist. Vom erzählerischen Standpunkt aus fand ich es am passendsten die Hochzeit im Norden stattfinden zu lassen. Gwen und Keiran haben beide ihre Familien verloren, was schonmal eine Rückkehr nach Ascalon ausschloss – es fehlt einfach an emotionaler Durchschlagskraft wenn keiner da ist der auf einen wartet. Ich denke auch dass es ein Teil von Gwens Charakter ist der bereits abgeschlossen wurde mit ihrer Heimkehr nach Hause und dem Aufeinandertreffen mit Dahgar während Eye of the North. Gwen und Keiran haben in der Ebon-Vorhut einen neuen Lebenssinn gefunden und ihre Beziehung begann im Norden. Dadurch, dass nun auch hier die Hochzeit stattfindet fühlte es sich wie ein tolles Romanende für die Geschichte an. Außerdem ist es unendlich weniger gruselig als sie in der Unterwelt stattfinden zu lassen, wo Gwens Mutter teilnehmen könnte.

Massively:
Welche Langzeitauswirkungen wird Herzen des Nordens auf Tyria haben?

John:
Ohne jetzt Dinge total vorweg zu nehmen kann ich nur sagen dass Lorefans ihre Augen auf Keirans Geschichte halten sollten. Ihr werdet Anfänge von etwas sehen was in Guild Wars 2 Auswirkungen auf die Geschichte haben wird.

Massively:
Werden wir die Nachwirkungen dieser Ereignisse in Edge of Destiny sehen?

John:
Unsere Geschichte eröffnet wie es zu gewissen Dingen kam – was in Edge of Destiny geschieht wir eine Menge Bedeutung für Guild Wars 2 haben. Nachdem das nun gesagt ist frage ich mich ob es akzeptabel ist Logan Thackeray als „Nachwirkung“ zu bezeichnen?


Quellen: Massively.com
Rechtschreibfehler sind gewollt - nicht zufällig!
*07*

Saxxon

Meister

  • »Saxxon« ist männlich

Beiträge: 2 467

Registrierungsdatum: 24. November 2006

InGame-Nick: Saxxon Esprit

Wohnort: Saxxony

Beruf: Schrotter, Großer Kunsthandwerker und Marketender (Waffen, Schmuck u. v. m.)

Gilde: [MFK]

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 24. November 2010, 15:57

Zitat

Ach übrigens, das scheint gerade ein hervorragender Zeitpunkt zu sein um anzukündigen dass wir versuchen werden einige Verbesserungen an Nahkampfhelden vorzunehmen um sie zu begehrenswerteren Kameraden zu machen. Koss vermisst euch und fragt sich was aus dem Funkeln geworden ist das er in euren Augen sah als er sich euch damals als erster Held eurer Gruppe angeschlossen hat. Vielleicht können wir diese liebevollen Gefühle zurückbringen.


Ach nee... *D*
Saxxon Esprit (Ing) — Magisches Gespür: 302%
Berufe: 500/ 400; Schreiber: 342 | Beherrschg.: 158 | Titel: 38 | Exotischer Jäger | Erleuchtet | Meister des Baus | Ex Machina
Trittbrettpfarrer (Wä) | Feindschmecker (N) | Apokalyptusbonbon (M) | Flanierraupe (W) | Sicherheizbeamter (E)
Schrätteli (Wg) | Tsching der Assa (D) | Keyser Söße (K) | War On Error (K)

Xylion

Administrator

  • »Xylion« ist männlich

Beiträge: 4 392

Registrierungsdatum: 30. Juni 2005

InGame-Nick: Sir Xylion

Wohnort: Niebüll

Gilde: MfK

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 24. November 2010, 16:16

Wer ist Koss *gruebel*
Der kleine plappernde Kaplan klebt poppige peppige Pappplakate an die klappernde Kapellwand *lachen*

==============================


Social Bookmarks

Thema bewerten