Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: [MfK] Mundane fabulous Knights - Eine Gilde für Guild Wars (2). Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Donnerstag, 5. Mai 2011, 20:54

ArenaNet im Interview mit Variance

Die ungarische Fanseite gw2.variance hat ein neues Interview in dem ihr einige neue Informationen über das WvW, die Serverstruktur und einigen anderen Themen findet.

Arenanet interview (English version)

Interview auf Deutsch

Vor ein paar Wochen hat unser kleiner Blog höflich angefragt ob es möglich wäre, ein kleines Interview mit den ArenaNet Entwicklern über GW2 zu führen. Die tollen Jungs bei ArenaNet bewiesen nicht nur, daß sie sich wirklich um ihre Fans und Fanseiten (auch die kleineren) kümmern, sondern auch so nett waren uns exklusive, noch nirgends beantwortete Fragen zu beantworten. Los gehts also. Weiter unten könnt ihr die Antworten von Eric Flannum (Lead Designer), John Corpening (Programmierer), Egan Hirvela (Spieldesigner) und Matt Witter (Spieldesigner) auf Fragen, gesammelt in unserer super Community, lesen. Besonderen Dank an Regina Buenaobra. Ohne sie hätten wir das Interview nicht machen können!

F: Plant ihr, von Tag 1 an schon mehrere WvW Karten zu haben, oder wird es zum Start nur eine Karte geben?
John Corpening: Es wird zum Start 4 Karten geben. Wir lassen 3 verschiedene Welten gegen einander im WvW antreten. Jede Welt wird eine Heimatkarte haben, die mit einer zentralen Karte verbunden sein wird. Die Teams können in die gegnerische Heimatkarte einfallen, indem sie durch die zentrale Karte gehen. Wir erwarten deshalb, daß die zentrale Karte ein Knotenpunkt für Kämpfe seinw ird, da jedes Team für den Ruhm ihrer Welt kämpft.

F: Wie sind WvW Karten strukturiert? Wird alles in einer Karte, oder in mehreren kleineren Karten sein?
Egan Hirvela: Die Spieler beginnen in ihrer Heimatkarte. Hier können sie die Kontrolle über die wichtigen Orte übernehmen und ein Gefühl dafür bekommen wie unser Eroberungssystem funktioniert. Sobald sie in die zentrale Karte reisen beginnt jedes Team an seiner eigenen Portalfestung. Von hier könnens ie ausschwärmen und um die Kontrolle verschiedener Geländepunkte mit den Spielern aus anderen Teams kämpfen. Wir erwarten, daß die Kämpfe zwischen der zentralen Karte und den außen liegenden Heimatkarten hin und her wogen werden während die Teams Boden verlieren und wieder gut machen.

F: Welche Art strategisch wichtiger Geländepunkte/Orte werden auf einer Karte zu finden sein, und welche Auswirkungen werden sie auf einen Kampf haben?
Matt Witter: Jede Art eines WvW Ziels hat einen strategischen Wert. Ich kann jetzt nicht zu tief in die Details gehen wie jeder Zieltyp wirkt. Ich kann aber sagen, daß es keinen falschen Weg gibt am WvW teil zu nehmen. Wenn ihr ein Einzelspieler seid, ein Kleingruppenspieler oder ein Großgruppenspieler, es gibt immer etwas für euch zu erreichen. Wenn der Gegner in einer voll ausgebauten Festung verschanzt ist, und ihr nicht die Art Spieler seid, der groß angelegte Kämpfe mag, dann könnt ihr einfach ihre Versorgungsrouten kappen, und die Verteidiger von den Ressourcen abschneiden, die sie für ihre Verteidigung benötigen. Wenn ihr plant, nur als kleine Gilde zusammen zu spielen, dann könnt ihr leicht Türme einnehmen, die Verstärkung und Vorräte abschneiden.

F: Werden Rollenspiel-Server eingeführt, auf denen RPG-affine Spieler eine tiefere Erfahrung in die Geschichte und die Welt erleben können?
Eric: Wir beraten immer noch darüber wie wir genau unsere Serverstruktur aufbauen wollen, und ob wir solche Dinge wie RP Server haben wollen. Sobald wir eine Entscheidung getroffen haben, werden wir unser Bestes geben, die Community darüber zu informieren.

F: Wird der Marktplatz Global und Serverübergleifend sein? Also Marktplatzdaten für Preise und Warenangebot von mehreren Servern angezogen werden, oder beschränkt sich das lokal auf den jeweiligen Server?
Eric: Der Marktplatz wird voll global, und zieht seine Daten aus allen Servern.

F: Ist bekannt ob es eine zentrale Namensdatenbank gibt, so daß man sich umbenennen muß, wenn man Server wechselt? Es ist auch unklar, wie oft man die Server wechseln kann. Wird das immer gehen, oder wird es irgendwelche Restriktionen geben?
Eric: Der Hauptgrund weswegenw ir die Spieler in verschiedene Welten (oder Server) aufteilen ist, daß es uns gefällt eine Community mit weniger Spielern zu haben, so daß man sich öfter sieht. Daher werden wir einige Restriktionen haben wie oft ein Spieler Server wechseln kann. Wir werden detailierter darüber berichten sobald wir festgelegt haben, wie diese restriktionen aussehen.

F: Wir wissen, daß es Minipets in GW2 geben wird, aber die Details darüber sind noch unter Verschluß. Werden Minipets Platz im Spielerinventar einnehmen um sie zu zeigen, oder wird es andere Mechanismen geben?Kann ein Spieler Minipets aus ihrem Lager oder aus der Ferne zeigen?
Eric: Wir können noch nicht wirklich darüber reden, wie die Miniaturen in GW2 funktionieren. Dieses Sastem wird derzeit entwickelt. Sobald wir mehr Details darüber fertig gestellt haben werden wir es euch wissen lassen.

F: Wie werden die 3 Fraktionen (Die Vigil, Das Priorat von Durmand, und der Orden der Gerüchte) das Spiel beeinflussen? Stehen sie irgendwie in Konkurrenz zueinander?
Eric: Die beeinflussen das Spiel in einigen wichtigen Punkten. Zuerst bestimmt die Organisation, der sich ein Spieler anschließt einen großen Teil der persönlichen Geschichte in höheren Levels. Die Organisationen treten auch in vielen dynamischen Eventketten offen auf, und jede von ihnen hat einzigartige Rüstungen (leicht, mittel und schwer) und Waffensets, die die Spieler bekommen können.

Die Organisationen behandeln sich untereinander manchmal als Rivalen, aber letztendlich erkennen sie, daß die das selbe höchste Ziel verfolgen: Tyria vor den Alten Drachen zu schützen.

F: Wird es Titel mit zeigbaren Emotes verbunden geben, wie die Emotes für den Helden- oder Zaishentitel in GW1?
Eric: Titel in GW2 werden sehr viel mehr kosmetischer Natur sein als in GW1. Wir planen nicht, irgendwelche Emotes oder Fähigkeiten mit unseren Titeln zu verknüpfen, aber sie als kosmetische Belohnung in verschiednen Systemen zu nutzen. Obwohl der Großteil der Titel durch Errungenschaften erreicht werden gibt es viele andere Arten, an neue Titel zu kommen wie durch das Persönlichkeitssystem, die Halle der Monumente und die persönliche Geschichte.
Rechtschreibfehler sind gewollt - nicht zufällig!
*07*

Social Bookmarks

Thema bewerten