Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: [MfK] Mundane fabulous Knights - Eine Gilde für Guild Wars (2). Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 6. März 2012, 09:15

Blogschau Nr. 9 (04. März 2012)

Valiant @ GuildMag: Letters of Love
Der Transtyrianische Postzustelldienst hatte offensichtlich einen kleinen Unfall, unter dem die Kollegen des GuildMag zu leiden hatten – uns beschert Valiants kleine Geschichte aber anlässlich des Valentinstags einige sehr amüsante Einblicke in das Liebesleben der fünf Völker Tyrias. Für Rytlock werden liebestolle Charr-Damen offensichtlich sogar zu Gladien. Währenddessen veröffentlicht Distilled in einem Gastbeitrag für TalkTyria kongenial den theoretischen Hintergrund zu tyrianischen Liebesdingen, womit wir über dieses Thema wohl mehr als ausreichend informiert wären.

Gmr Leon @ GuildMag: Short in Stature, Broad in Perception
An der etwas seriöseren Lore-Front hat sich in den letzten Wochen dank des GuildMag ebenfalls ungewöhnlich viel getan. Allen voran stellt Gmr Leon die Asura in vielen Details und sehr differenziert dar, wobei er hervorstechende Merkmale ihrer Gesellschaft wie internen Wettbewerb, Neutralität und Kooperation reflektiert. Außerdem hat der Artikel über die Jotun auf dem ArenaNet-Blog offensichtlich einige Gedanken über die nordischen Völker ins Rollen gebracht, weswegen Draxynnic alte Erinnerungen aus Guild Wars 1 neu evaluiert und Konig des Todes den Stand der Forschung zum Ursprung der Norn zusammenfasst. Distilled macht sich indes interessante Gedanken zur Natur von MMORPG-Geschichten an sich: Wie wäre es, wenn die Historie der Welt tatsächlich persistent wäre und nicht alle Inhalte zu jedem Zeitpunkt für jeden Spieler zur Verfügung stehen müssten?

Greibach @ Greibach's Normal Form: GW2 Wubstep
Hinter Greibachs ironischem Titel verbirgt sich ein Artikel, der so detailliert wie objektiv an die großen WvW-Neuigkeiten der vergangenen Wochen herangeht. Greibach verbringt viel Zeit mit der Darstellung von Fehlern anderer MMORPGs in diesem Bereich, aber der Vergleich verspricht durchaus auch neue Erkenntnisse über Guild Wars 2, allen voran zum Phänomen des Zergs. Der Rest der Blogosphäre betrachtet das Welten-Gemetzel auf eher abstrakter Ebene und ist angemessen begeistert, allen voran Dak mit viel Enthusiasmus und in seinem Gefolge Rhysanne. Selbstverständlicher wesentlich kritischer ist Syncaine, der den Zerg für im wesentlichen unvermeidlich hält und trotzdem die Hoffnung noch nicht ganz aufgibt, was bei ihm allerdings generell das höchste der Gefühle (abgesehen von EVE Online) darstellt.
Edwin hat indes die Gelegenheit genutzt und im Dezember letzten Jahres das erste reine WvW-Blog eröffnet, auf dem auch schon einige lesenswerte Artikel zusammengekommen sind. Von diesen sei hier nur seine ganz interessante Analyse des Problems der Serverwechsel im WvW erwähnt.

Ravious @ Kill Ten Rats: The Richest PvE Experience
Bei der Berichterstattung über das erste GW2-Beta-Event war zum ganz überwiegenden Teil professionelle Presse vertreten, aber zwei der 'großen' GW2-Blogger haben es tatsächlich ebenfalls geschafft: Ravious und Lewis B. von Tap-Repeatedly. Ersterer hat eine wahre Flut von Artikeln veröffentlicht, von denen hier nur der erste verlinkt ist, obwohl sie es eigentlich alle wert wären. Dieser speziell ist lesenswert, weil er nicht die bekannten Informationen endlos wiederkäut, sondern stattdessen implizit die Frage stellt, ob ArenaNets viele Konzepte eigentlich auch praktisch etwas taugen. Dreimal dürft ihr raten, wie die Antwort ausfällt... Auch Lewis wählt einen erzählerischen Stil für die Schilderung seiner Beta-Erfahrungen und ist ebenfalls begeistert. Hunter hat wie immer Spaß am Sammeln von Fakten und tut deswegen genau dieses.

Feral @ The Feral Engineer: Pacing
Die "Sonstiges"-Sektion dieser Blogschau eröffnet Feral mit einem Artikel, der in weiten Teilen der begrifflichen Differenzierung von "Grinding" und "Pacing" dient – also im wesentlichen "Einsperren des Spielers zu seinem eigenen Wohl" versus "Einsperren des Spielers zum Wohl der Geldbörse des Entwicklers". Wer wissen möchte, warum diese absolut unprofessionelle Bemerkung rein garnicht zutrifft, möge den Artikel lesen. Draconicdak und Distilled beschäftigen sich indes mit den neusten Sinnkrisen der englischsprachigen GW2-Community (Traits und "Consolegate"), während Hunter sich im Beta-Wust auf die Suche nach Herausforderungen für Explorer gemacht hat.
In der Kategorie "riesiger Überblick über alles" schließen diese Blogschau Phin Fischer mit seiner "Ultimativen Vorschau" (auf deutsch und schon allein deswegen eine Erwähnung wert) sowie Syncaine (dankbarerweise weniger riesig), dessen Begeisterung für Guild Wars 2 im allgemeinen mittlerweile schier unglaublich ist.
Rechtschreibfehler sind gewollt - nicht zufällig!
*07*

Social Bookmarks

Thema bewerten