Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: [MfK] Mundane fabulous Knights - Eine Gilde für Guild Wars (2). Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Donnerstag, 19. April 2012, 11:48

Tipps für das Betawochenende

In den Startgebieten kann es zu Anfang wohl etwas chaotisch zugehen. Geister erscheinen unvermittelt im Charrgebiet oder Zentauren rennen wild im Bereich der Menschen rum. Da man als Spieler in diesen Gebieten noch quasi Godmode hat, sollte dies jedoch kein Problem darstellen. Ravious empfiehlt, sich mit W + linkem Mausklick durchzuhangeln, danach wird es ruhiger.

Oberste Regel ist: Immer in Bewegung bleiben! Wenn man sich in einem roten Kreis wiederfindet, gilt dies ganz besonders. Da die jeweilige Waffenfertigkeit Nr. 1 ein Autoattack ist, kann man sich nebenbei ganz gut bewegen. Dabei sollte man den Feind immer im Auge behalten (z. B. mit rechtem Mausklick). Wenn man kein Autoattack mag, sollte man STRG + die jeweilige Fertigkeit drücken, um die Funktion deaktivieren. Danach wird allerdings die "1" zur Dauertaste werden. "Ausweichen" ("Dodge") sollte man auch auf der Tastatur belegen, um schneller reagieren zu können.

Wenn man in Guild Wars 2 Schlange stehen muss, kann man trotzdem darin spielen. Kommt man aus der Warteschlange raus, erscheint ein Popup, dass einen in das Hauptgebiet ("Main Zone") einlädt. Möchte man in einer weniger bevölkerten Zone bleiben, kann man diese Option auch ablehnen.

Um ins PvP zu gelangen, muss man auf "H" (für "Hero") klicken. In diesem Menü befindet sich links ein Tab, um eine Auswahl zu treffen. Man kann sich ein zufälliges Match aussuchen, was zu Anfang allerdings nicht empfehlenswert ist. Tritt man in die Nebel ein, ist man sofort auf Lvl 80 mit allen Traits und Skills. Man sollte sich die ganzen neuen Eigenschaften erstmal in Ruhe betrachten, bevor man sich gleich in einen Wettkampf stürzt. Begibt man sich ins WvW, verliert man die Zusatzfähigkeiten wieder, aber durch das Sidekicksystem wird man auf Lvl 80 angepasst.

Sammelbare Materialien werden durch Zeichen auf der Minimap angezeigt (Holz, Gestein, Pflanzen). Auch durch das Sammeln ("F" drücken) erhält man zahlreiche Erfahrungspunkte.

Ravious empfiehlt bei den Berufen einen aus dem Rüstungsbereich, so wie z. B. Lederverarbeitung zu wählen. Somit kann man sich auch gleich selber Taschen fertigen. Kochen bringt zwar nette Buffs, aber da es doch recht aufwändig ist, wird die Zeit in der Beta einfach zu knapp.

Schaut man sich in den PvE-Gebieten etwas abseits der Hauptwege um, trifft man auf die Springpuzzle ("jumping puzzles"). Hier kann man seine Fertigkeiten erproben. Die "Demongrub Pits" sind im Südwesten von "Queensdale" (Menschen 1-15), die "Shaman's Rookery" im Westen der zentralen "Wayfarer's Foothills" (Norn 1-15) und die Charr haben ihren Bereich mit dem "Loreclaw Expanse" in den "Plains of Ashford" (Charr 1-15). Dort gibt es auch Loot.

Im WvW kann man viel Zeit verbringen, daher ein paar Tipps: Am besten sucht man sich eine Gruppe und bleibt bei ihr. Ist man allein unterwegs, kann man schnell unter die Räder kommen, wenn man einem Trupp von 10 Mann begegnet. Man sollte auch immer schauen, dass man sich genügend Vorrat ("supply") besorgt, der im WvW für Belagerungswaffen essentiell ist. Diese werden anhand der beim Händler erhältlichen Pläne konstruiert. Vorräte benötigt man auch, um seine Befestigungen aufrecht zu erhalten. Ist man in der Unterzahl, sollte man zu Guerillataktiken greifen und u. a. die Vorräte des Gegners dezimieren.

Sind zu viele Spieler an einem Event beteiligt, bringt es nichts, sich auch noch dazu zu gesellen, bloß um eine große Lvl 4-Spinne zu besiegen. Sinnvoller ist es dann, in die weniger bevölkerten Gebieten auszuweichen und dort vielleicht manch interessantes und verstecktes Detail zu entdecken. Auch mit der jeweiligen Hauptstadt seines Gebiets ist man meist ein ganzes Level lang beschäftigt.

Mithilfe der Asuraportale (lila Portale auf der Stadtkarte) kann man zu den jeweiligen Hauptstädten der anderen Rassen gelangen, wenn man dort seine Freunde treffen will. Dadurch dass ANet aber noch Nicht-Betainhalte ausblendet, kann es sein, dass die Schnellreise auch am Rand einer Zone enden kann.

Quellen: GW2 auf Twitter, Wartower
Rechtschreibfehler sind gewollt - nicht zufällig!
*07*

Social Bookmarks

Thema bewerten