Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: [MfK] Mundane fabulous Knights - Eine Gilde für Guild Wars (2). Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 23. Mai 2012, 10:40

Mike O’Brien über die Monetarisierung von Guild Wars

GamesBeat hatte die Möglichkeit ein Interview mit Mike O’Brien zu führen. In diesem recht interessanten Beitrag wird über das Bezahlsystem von Guild Wars gesprochen. Wir erfahren warum man irgendwann von der "jedes halbe Jahr ein neues Kapitel"-Idee abkam und sich auf ein Shop-System verlegt hat.
Mike O’Brien macht noch einmal deutlich, dass es ihnen wichtig ist keinen Wolf im Schafspelz bzw. kein verstecktes F2P-System im Gewand eines MMORPG zu entwickeln. Spieler haben für den Mix aus RPG und MMORPG, den Guild Wars 2 darstellen wird bezahlt und sollen nicht noch zusätzlich durch in F2P übliche Items zum Einkaufen gezwungen werden. Items im Shop sind kein essenzieller Bestandteil des Spiels geben aber Spielern die Geld für Zeit ausgeben wollen die Möglichkeit dazu. Dadurch das Gems zwischen Spielern gehandelt werden können, wird es möglich sein, jedes Item zu bekommen auch ohne echtes Geld dafür ausgeben zu müssen. Echtes Geld soll eine Option sein, kein Zwang.

Link:
- Zum Interview (englisch)
Rechtschreibfehler sind gewollt - nicht zufällig!
*07*

Social Bookmarks

Thema bewerten