Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: [MfK] Mundane fabulous Knights - Eine Gilde für Guild Wars (2). Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 11. Dezember 2012, 20:42

Demnächst in WvW (Mark Katzbach)

Der Wintertag steht vor der Tür und unter all den anderen Geschenken werden sich auch einige Änderungen am WvW befinden. Einige davon sind eine Konsequenz des Feedbacks aus den Foren, andere wiederum haben wir von langer Hand vorbereitet.

Ankündigung neuer Builds
Damit WvW-Spieler die richtigen Entscheidungen über die Positionierung bei Belagerungen, das Timing von Angriffen usw. treffen können, werden wir eine neue Build-Ankündigung hinzufügen. Diese wird in Form einer Meldung für alle Spieler angezeigt, bevor der aktuelle Build ungültig wird und abläuft. Da diese Ankündigung Hand in Hand mit einem der letzten Schritte in unserer Build-Erstellung geht und diese letzten Schritte unterschiedlich viel Zeit in Anspruch nehmen, werden wir nicht in der Lage sein, genau zu sagen, wann der aktuelle Build abläuft. Die Meldung wird vielmehr einen Zeitrahmen angeben, innerhalb dessen der neue Build verfügbar sein wird.

Alt+F4 kein Ausweg mehr
Wenn jemand, gegen den ihr gerade kämpft, mitten im Kampf das Spiel verlässt (z. B., indem er mit Alt-F4 den Client abwürgt), wird sein Charakter auf der Stelle sterben und mit einem Sterbemalus belegt; die Verteilung von EP und Beute erfolgt wie üblich.

Keine sofort erneuerten Mauern und Tore mehr
Zerstörte Mauern und Tore werden jetzt nicht mehr bei der ersten Reparatur wieder aufgebaut, sondern erst dann, wenn sie 10% Lebenspunkte erreicht haben. Das bedeutet, wenn Angreifer eine Mauer oder ein Tor einstürzen lassen, kann es von den Verteidigern nicht unverzüglich wieder errichtet werden. Mauern und Tore, die zerstört werden, können nach wie vor beschädigt werden, wenn sie über Lebenspunkte verfügen.

Ausbruch-Events
Wir haben dem WvW eine neue Event-Form namens Ausbruch hinzugefügt, die ausgelöst wird, wenn ein oder mehrere Teams völlig von einer Karte gedrängt wurden. Sie soll Spielern helfen, von schwer belagerten Portalfesten wegzukommen und auf der jeweiligen Karte Fuß zu fassen. Der Designer Matt Witter hat Folgendes dazu zu sagen:

Ausbruch-Events sind besondere WvW-Events, die sich ereignen, wenn ein Team die Kontrolle über alle Verteidigungsstrukturen außer Nachschublagern verloren hat. Im Anfangsbereich des Teams erscheint ein NSC-Kommandant, und es wird ein Event eingeleitet, bei dem Spieler aufgefordert werden, sich zu versammeln. Wenn der Kommandant genug Spieler um sich versammelt hat, wird er seine treuen Dolyaks herbeirufen, um alle Verbündeten in dem Bereich komplett mit Nachschub zu versorgen. Anschließend wird er sie zum nächstgelegenen Ziel führen und mit Gebäudebelagerung beschützen und unterstützen, während sie das Ziel angreifen. Diese Vorzüge sowie ein Verteidigungssegen, den er auf alle Verbündeten in der Nähe aufträgt, verwandeln die angreifenden Spieler in eine ernst zu nehmende Kraft. Verteidiger werden alle Hände voll zu tun haben, wenn nämlich das Tor beziehungsweise die Mauer erst zerstört ist, wird der Kommandant auf den Turmfürsten im Inneren zuhalten und alle angreifen, die sich ihm in den Weg stellen.

Diese Änderungen sind lediglich ein kleiner Teil dessen, was das WvW-Team in letzter Zeit geleistet hat. Wie ihr vielleicht schon gehört habt, arbeiten wir hart an mehreren größeren Updates, die wir im Februar veröffentlichen möchten. Wir sind noch nicht soweit, die Details mit euch zu teilen, wir werden unsere Geheimnisse aber enthüllen, wenn der Februar näher rückt.

Quelle:
Mark Katzbach
Rechtschreibfehler sind gewollt - nicht zufällig!
*07*

Social Bookmarks

Thema bewerten