Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: [MfK] Mundane fabulous Knights - Eine Gilde für Guild Wars (2). Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Freitag, 15. August 2014, 11:12

Weniger ist mehr - Quartalsbericht Q2/2014

NCSOFT veröffentlichte heute seinen Quartalsbericht für den Zeitraum 1. April bis 30. Juni. Der Teufel steckt bei diesem Bericht im Detail des Umtauschkurses des Südkoreanischen Wons. Der hat gerade eine Stärkephase, weswegen die 25,1 Milliarden Won aus dem ersten Quartal nicht so leicht mit den 22,2 Milliarden Won aus dem zweiten Quartal zu vergleichen sind. Für die Koreaner freilich schon, die sagen, "bäh, 12% weniger an GW2 Einnahmen". Nur ist dabei zu beachten, dass für weniger Won Einnahmen trotzdem mehr Euro und Dollar Einnahmen gebraucht wurden. ArenaNet sagt also "juchu, 21,7 Millionen Dollar, statt 20 des Vorquartals".

Aus Beobachtersicht stellt man also fest, dass GW2 wie alle anderen Spiele den großen Ansturm am Anfang hatte und sich gegen Ende der LW1 stabilisiert hat. Die Spieler die sich monetarisieren lassen, gehen regelmäßig zur Kasse, vom Rest der Spieler sind genug da, damit ersterer Gruppe nicht zu einsam wird.

Bleibt das Mysterium Chinas. An sog. Royalties, das sind Lizenzgebühren, kamen rund 36 Millionen zusammen. Zuletzt waren es 45 Millionen dem Start von Blade & Soul in China zugeschrieben wurden (Quelle: Quartalsbericht 01/2014 NCSOFT). Mit dem Vorverkauf von GW2 in China war zu erwarten, dass die Royalties in diesem Bericht einen Anteil GW2 Einnahmen enthalten, so wie die Wildstar Vorbestellungne Teil des berichts sind. Entweder das ist nicht der Fall, dann sehen wir in diesem Bericht die zurückgegangenen B&S Zahlen. Oder GW2 ist da drin, dass ist es in der Summe mit B&S are Magerkost in Sachen abgefarmtes Chinagold. Den Vogel schießt wie immer Lineage ab, das in diesem Quartal einen Umsatzsprung von +38% hinlegt und weiter das erfolgreichste Spiel von NCSOFT ist.

Die Fußnote des Quartals sind die "hohen" Werbekosten für Wildstar, die der Bericht aufführt. 10 Millionen hat NCSOFT sich die gesamte Werbekampagne kosten lassen. Zum Vergleich, bei Battlefield, Call of Dutey und Konsorten ist das ein Tagessatz.

Hier findet Ihr den Bericht im Original.
Rechtschreibfehler sind gewollt - nicht zufällig!
*07*

Social Bookmarks

Thema bewerten