Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: [MfK] Mundane fabulous Knights - Eine Gilde für Guild Wars (2). Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 4. März 2015, 16:44

VLC Media Player 2.2.0



Das Entwicklerteam des VLC Media Players hat eine neue große Version der beliebten Software veröffentlicht. Zum ersten Mal erscheint dabei die Version für Desktop-Rechner zeitgleich mit neuen Versionen für Android, iOS, Windows RT und Windows Phone. Für Windows-PC trägt der neue Player die Versionsnummer 2.2.0 und ist das Ergebnis von mehr als einem Jahr Arbeit. Die Entwickler haben mehr als 1.000 Fehler behoben, viele neue Features hinzugefügt und auch die Anzahl der unterstützten Formate deutlich erhöht.

Das Ziel der Entwickler ist, dass der VLC Media Player so gut wie alle Video- und Audio-Formate abspielen kann. Zu den neuen Features gehört auch ein Gegenmittel für das »Vertical Video Syndrome«, also hochkant aufgenommenen Smartphone-Videos. Sofern diese im Format MP4, MOV, MKV oder Raw-H264 vorliegen, wird das Video nun einfach automatisch gedreht. Ob das wirklich besser ist als das Video hochkant anzusehen, dürfte wohl Geschmackssache sein. Die Desktop-Version des Players kann nun Videos auch nach einem Neustart der Software da fortsetzen, wo die Wiedergabe unterbrochen wurde.

Die Entwickler versprechen außerdem einen deutlich verbesserten Support für UltraHD-Codecs wie VP3 und H265. Unter Android und Linux sowie auf dem Raspberry Pi kommen nun eine verbesserte Hardware-Beschleunigung zum Einsatz, die andere Betriebssysteme mit Version 3.0 erhalten werden. VLC 2.2.0 unterstützt nun mehr »unübliche« Codecs, kommt mit problematischen Dateien im Ogg-, MP4- oder WMV-Format besser zurecht und kann auch native Kinoformate abspielen. Die neue Unterstützung für interaktive Blu-ray-Menüs (BD-J) ist noch experimentell. Der für Windows 22 MByte große VLC Media Player 2.2.0 steht auf Videolan.org zum Download bereit.
Rechtschreibfehler sind gewollt - nicht zufällig!
*07*

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Thema bewerten