Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: [MfK] Mundane fabulous Knights - Eine Gilde für Guild Wars (2). Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Donnerstag, 6. August 2015, 09:35

Mozilla beschwert sich über Standard-App-Einstellung von Windows 10

In älteren Windows-Version bis hin zu Windows 8.1 konnten Programme sich selbst als Standard-App für bestimmte Aufgaben festlegen, auch wenn der Nutzer gefragt wurde, ob er diesem Vorgang zustimmen möchte. Es war also für Browser wie Firefox oder Chrome einfach, den Internet Explorer als Standard-Browser zu ersetzen. Mit Windows 10 hat Microsoft diesen Vorgang jedoch auf eine Weise verändert, die den Entwicklern bei Mozilla überhaupt nicht gefällt. Hier erscheint bei dem Versuch einer App, sich als Standard festzulegen, zwar ebenfalls ein Fenster, doch der Nutzer erhält keinerlei Möglichkeit, dieser Änderung zuzustimmen.

Stattdessen wird die versuchte Änderung ignoriert und der Nutzer darauf hingewiesen, er könnte die Einstellungen der Standard-Apps über »Einstellungen > System – Standard Apps« verändern. Das sei nicht besonders hilfreich. Der Anwender sehe nun nur ein Fenster, das ihm sage, was er tun zu habe, während die Aufgabe selbst nicht für ihn erledigt werde. Außerdem müsse der Nutzer auf OK klicken, da sonst alle weiteren Aktionen blockiert seien. Nach dem Klick auf OK öffne Windows dann nicht einmal den entsprechenden Zuweisungs-Dialog für Standard-Apps, sondern zwinge den Nutzer, sich vor dem Klick auf OK den verschachtelten Pfad zu dieser Einstellung zu merken.

Die Entwickler bei Mozilla haben deswegen auch die Kollegen bei Google kontaktiert, die dieses Problem dadurch gelöst haben, dass Chrome einfach selbst das Standard-App-Fenster von Windows 10 öffnet. Das kann Firefox nun auch, aber selbst hier reicht es nicht, den neuen Browser nur auszuwählen, der Nutzer muss außerdem noch einen Haken setzen, um den Browser wirklich zum Standard zu machen. Ob Microsoft hier noch Änderungen vornimmt, ist nicht bekannt. Microsoft war von der EU schon einmal gezwungen worden, ein Browser-Auswahl-Fenster anzuzeigen, nachdem sich Konkurrenten beschwert hatten, dass der Internet Explorer grundsätzlich als Standard verwendet wird. Windows 10 verwendet nun in der Grundeinstellung den neuen Browser Edge.

Link: msujaws
Rechtschreibfehler sind gewollt - nicht zufällig!
*07*

Social Bookmarks

Thema bewerten